changeroom – Organisationskultur in einer digital vernetzten Welt

change roomDer Austausch verschiedener Blickwinkel inspirierte auch im zweiten changeroom alle Beteiligten. Am Ende stand die Erkenntnis, dass die Digitalisierung immer mehr zum Treiber wird für die Gestaltung der Unternehmensbeziehungen – nach innen und zu Kunden und Partner.

Organisationskultur ist eine zentrale Einflussgröße und muss gestaltet werden!“

Mit dieser Botschaft eröffnete Dr. Gerhard Lenz den zweiten changeroom zum Thema Organisationskultur als strategischer Erfolgsfaktor. In Ihrem Impulsvortrag brachten Dr. Gerhard Lenz und Andreas Gottschalk, beide eurosysteam, ihr empirisches Begriffsverständnis von Organisationskultur aus der Beratungspraxis auf eine einfach Formel: Kultur ist, was gelebt wird.

Die anschließende Diskussionsrunde mit Studenten und Professoren unterschiedlicher Fachgebiete klärte den Zusammenhang von Organisationkultur und Erfolg: Wenn es gelingt, die Kultur auf die Ziele einer Organisation auszurichten, dann wird Kultur zu einem entscheidenden strategischen Erfolgsfaktor.

Welche Strukturen, Gremien und Prozesse sind notwendig? Welche Formen der Entscheidungsfindung sind möglich? Welche Werte, Normen und Regeln unterstützen eine solche Organisationskultur? Zu diesen und weiteren Leitfragen wurde an verschiedenen Thementischen der Ideenwerkstatt angeregt diskutiert.

Nicht alle Fragen konnten abschließend geklärt werden, aber in einem Punkt waren sich alle Teilnehmenden einig: Die Organisationskultur in einer digital vernetzten Arbeitswelt kennzeichnet sich durch Vertrauen in die Selbstorganisation der Mitarbeitenden und eine bewusste qualitative Selektion von Informationen.

Das gemeinsame Engagement von Studierenden der Hochschule Darmstadt, der betreuenden Prof. Dr. Stefanie Winter und eurosysteam machten auch die zweite Veranstaltung zu einem vollen Erfolg und den changeroom zu einem bewährten lebendigen Format.

Die nächste Veranstaltung findet am 19.06.2015 in Heidelberg bei eurosysteam statt.